Ich brauche Hilfe

Wenn Sie dringend jemanden benötigen, der zuhört:

Telefonseelsorge

Wenn Sie ganz schnell ein Gespräch benötigen, wählen Sie die Telefonnummer der Telefonseelsorge: 0800 1110111 und 0800 1110222.

Wenn Sie dringend Hilfe benötigen: Evangelische Seelsorge im Kirchenkreis Moers

Wenn Sie in Not oder eine schwierige Situationen geraten, finden Sie Hilfe und kompetente Beratung bei den verschiedenen evangelischen Seelsorgeeinrichtungen.

Pfarrerin oder Pfarrer

Die Telefonnummern der Pfarrerinnen und Pfarrer sind auf den Seiten der Kirchengemeinden genannt. Falls Sie nicht wissen, zu welcher Kirchegemeinde Sie gehören, nutzen Sie die Gemeindesuche.

Trauerfall

Unter 02841 100 135 oder 02841 100 156 erhalten Sie Informationen über Trauergruppen in Ihrer Nähe. Es besteht auch die Möglichkeit einer Einzelbegleitung.

Wenn Sie dringend Beratung benötigen: Offene Sozialberatung der Diakonie

Wenn Sie verschuldet sind, mit einer Sucht Probleme haben, Sie keinen Zugang mehr zu ihren Kindern finden, sie mit der Demenz Ihres Partners nicht mehr leben können oder warum auch immer, kommen Sie in die Offene soziale Beratung der Diakonie.

Weitere Themen

Sie möchten heiraten, sie brauchen Unterstützung bei der Pflege Ihres Vaters, Sie konsumieren Drogen? Etwas anderes interessiert oder beschwert Sie? Schauen Sie, ob Ihre Frage unten aufgelistet ist. Wenn Sie Ihre zuständige Pfarrerin oder Ihren zuständigen Pfarrer suchen, dann schauen sie in der Gemeindeübersicht. Falls Sie nicht wissen, zu welcher Kirchegemeinde Sie gehören, nutzen Sie die „Gemeindesuche„.Und eine Gesamtübersicht über die Gottesdienste aller evangelischen Gemeinde im Kirchenkreis Moers finden Sie auf der Gottesdienstseite.

Geordnet sind die Fragen nach folgenden Themen:

Thema: Kind/Schwangerschaft

Ich bin schwanger
Wenn Sie sich auf das Kind freuen oder wenn Sie nicht wissen, ob Sie die Schwangerschaft zu Ende führen möchten – die Beratungsstelle unterstützt und berät Sie. Auch hinsichtlich so genannter Riskoschwangerschaften.
Wenn Sie sich in Fragen des Geldes in einer schwierigen Situation befinden, unterstützen Sie die MitarbeiterInnen dabei, finanzielle Hilfen zu beantragen.

Ich bin alleinerziehend, das ist nicht immer leicht.
In der Beratungsstelle für Familien- und Jugendberatung bekommen Sie Tipps zur Erziehung, zum Umgang mit der Mutter/dem Vater des Kindes, zum Beantragen von staatlichen Beihilfen.

Hilfe, mein Kind will nicht wie ich. Ich habe Erziehungsprobleme.
Dann können Sie Ihr Problem in der Evangelischen Beratungsstelle Duisburg / Moers schildern und Tipps bekommen .

Mein Kind braucht einen Platz in einer Kindertagesstätte.
In der Übersicht finden Sie alle Kindertagesstätten der oder mit den Evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Moers.

Mein Kind nimmt Drogen.
Erstmal keine Panik! Bei der Drogenhilfe bekommen Sie Tipps, wie Sie damit umgehen können, wenn Sie vermuten oder wissen, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn Haschisch oder Heroin konsumiert.

Mein Kind hat Schwierigkeiten in der Schule.
Kein seltenes Problem in Deutschland. Aber manchmal lässt sich mehr tun, als nur büffeln. Dann zum Beispiel, wenn Ängste oder Blockaden die Aufmerksamkeit verhindern.

Mein Kind braucht Hilfe bei den Hausaufgaben.
Fragen Sie in Ihrer Gemeinde nach Hausaufgabenhilfe.

Soll ich mein Kind in den KonfirmandInnenunterricht schicken?
Klar. Schauen Sie doch auf den Seiten der Kirchenkreis Moers, was Konfirmation bedeutet.

Thema: Familienfragen

Ich suche Angebote zur Familienbildung
Zusammen-leben in Partnerschaft, Familie, Lebenswelt ist schön und schwer zugleich. Die Angebote zur Familienbildung im Kirchenkreis Moers begleiten die Unterschiedlichkeit in Lebensgeschichten und Lebensformen, ermutigen, in Kontakt miteinander zu treten und Vertrauen in Beziehungen zu entwickeln.

Ich möchte kirchlich heiraten.
Herzlichen Glückwunsch. Nach dem Standesamt kommt die kirchliche Trauung. Lesen Sie vorher, was Sie erwarten können.

Meine Ehe/Beziehung ist kaputt.
Kitten, Flicken oder Trennung? Besprechen Sie es in der Beratungsstelle.

Ich finde keine Freundin/keinen Freund, ich bin Kontakt scheu.
Das muss nicht so bleiben. Die MitarbeiterInnen in den Beratungsstellen kennen psychische Probleme, finden vielleicht verschüttete Erlebnisse und suchen einen gangbaren Weg, Ihr Problem mit Ihnen zu lösen oder damit umzugehen.

Ich komme mit der Trennung meiner Eltern nicht klar.
Die psychologische Beratungsstelle für Erziehungs- Familien-, Ehe/Partnerschafts- und Lebensfragen hilft!

Thema: Schule / Ausbildung

Ich habe Schwierigkeiten in der Schule.
Kein seltenes Problem in Deutschland. Aber manchmal lässt sich mehr tun, als nur büffeln. Dann zum Beispiel, wenn Ängste oder Blockaden die Aufmerksamkeit verhindern.

Ich brauche Hilfe bei den Hausaufgaben.
Fragen Sie in Ihrer Gemeinde nach Hausaufgabenhilfe.

Thema: Alter

Ich bin älter und möchte praktische Tipps für den Alltag.
Das Seniorenbüro-Moers-Repelen ist eine geeignete Ansprechstelle: Zum Beispiel durch Veranstaltungen zum Thema Sicherheit, Wohnen, Betreuungsverfügungen und auch das Internetcafé.

Ich pflege meine an Demenz erkrankte Frau / meinen an Demenz erkrankten Mann.
Nehmen Sie mit der Fachberatung Demenz Kontakt auf. Dort können die Mitarbeitenden Ihnen entlastende Angebote nennen, Fortbildungen und mit Ratschlägen und Informationen zur Seite stehen. Schauen Sie sich zudem auch die Broschüre „Blickpunkte Demenz“ an. Sie enthält Veranstaltungen, Seminare etc., die Sie unterstützen können, Ihren Angehören besser zu verstehen und Ihnen  die Pflege erleichtert.

Thema: Arbeit / Armut / Schulden

Ich habe wenig Geld aber muss trotzdem einen Schlafzimmerschrank, einen Kühlschrank oder ein Kinderbett kaufen.
Es gibt zwar nicht immer alles, aber die MitarbeiterInnen der tuwas Genossenschaft  suchen die besten Stücke aus Wohnungsauflösungen für Sie aus, bringen Sie Ihnen auf Wunsch nach Hause und das alles zum günstigen Preis.

Ich habe Schulden.
Das kann ganz schön bedrängen. Aber die Schuldnerberater finden einen Weg, das Chaos zu ordnen, so dass auch am Ende des Monats noch Geld da ist, Lebensmittel zu kaufen.

Ich bin jung und arbeitslos.
Bitte wenden Sie sich an tuwas Genossenschaft.

Thema: Hilfsbedürftigkeit / Pflege

Meine Mutter/mein Vater ist pflegebedürftig.
Hier finden Sie Angebote zur ambulanten oder stationären Pflege.

Die Konzentration lässt nach, ich kann meinen Alltag nicht mehr alleine regeln.
Dann sollten Sie eine Person Ihres Vertrauens bestimmen, die Sie nach Ihrem Wohlergehen fragt, Behördengänge für Sie übernimmt und der Sie Kontovollmacht übertragen. Mit der Betreuungsverfügung ist das möglich.

Wie kann ich verhindern, dass ÄrztInnen mein Leben unnötig mit Operationen verlängern.
Mit einer Patientenverfügung. Auch dabei hilft der Betreuungsverein.

Ich habe einen Todesfall.
Nehmen Sie zu einer Pfarrerin oder einem Pfarrer Kontakt auf. Dort können Sie das unfassbare Ereignis besprechen, Ruhe finden aber auch Tipps zu den Formalien der Beerdigung bekommen. Die Adressen finden Sie auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinden.
Unter 02841 100 135 oder 02841 100 156 erhalten Sie Informationen über Trauergruppen in Ihrer Nähe. Es besteht auch die Möglichkeit einer Einzelbegleitung.
Lesen Sie auch die Texte zum Sterben, Trauer und Tod.

Thema: Psychische Probleme

Ich finde keine Freundin/keinen Freund, ich bin Kontakt scheu.
Das muss nicht so bleiben. Die MitarbeiterInnen in den Beratungsstellen kennen psychische Probleme, finden vielleicht verschüttete Erlebnisse und suchen einen gangbaren Weg, Ihr Problem mit Ihnen zu lösen oder damit umzugehen.

Ich komme mit der Trennung meiner Eltern nicht klar.
Die psychologische Beratungsstelle für Erziehungs- Familien-, Ehe/Partnerschafts- und Lebensfragen hilft!

Ich habe Schwierigkeiten in der Schule.
Kein seltenes Problem in Deutschland. Aber manchmal lässt sich mehr tun, als nur büffeln. Dann zum Beispiel, wenn Ängste oder Blockaden die Aufmerksamkeit verhindern.

Meine Ehe/Beziehung ist kaputt.
Kitten, Flicken oder Trennung? Besprechen Sie es in der Beratungsstelle.

Ich brauche ein Gespräch mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer.
Die Adressen finden Sie auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinden.

Ich habe einen Trauerfall.
Unter 02841 100 135 oder 02841 100 156 erhalten Sie Informationen über Trauergruppen in Ihrer Nähe. Es besteht auch die Möglichkeit einer Einzelbegleitung.

Thema: Sucht

Ich habe Alkoholprobleme.
In Selbsthilfegruppe finden Sie AnsprechparternerInnen, genauso kompetent wie Sie selbst.

Ich nehme Drogen.
Aus dem Kreislauf wieder herauskommen und in die legale Welt zurückkehren, Lebensperspektiven zurückbekommen – dabei unterstützt die Drogenhilfe tatkräftig.

Mein Kind nimmt Drogen.
Erstmal keine Panik! Bei der Drogenhilfe bekommen Sie Tipps, wie Sie damit umgehen können, wenn Sie vermuten oder wissen, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn Haschisch oder Heroin konsumiert.

Ich möchte eine Selbsthilfegruppe gründen.
Ein schöner Entschluss. Aber fragen Sie doch beim Kirchenkreis nach, ob es eine solche Gruppe nicht schon gibt. Wenn nicht, bekommen Sie Unterstützung, wie Sie eine ins Leben rufen und etablieren.

Thema: Soziales und Politisches Engagement

Ich möche meinen geistigen Horizont erweitern.
Das können Sie mit dem Neuen Evangelische Forum.

Ich möchte mich daran beteiligen, eine menschliche, ökologische und gerechte Welt zu schaffen.
Informieren Sie sich, wie Sie das über die Agenda tun können.

Ich möchte etwas Sinnvolles tun.
Da finden Sie beim Kirchenkreis genügend Möglichkeiten: Als Freiwillige/r über die Freiwilligenzentrale, als BetreuerIn oder über Freiwilligendienste, zu denen die Freiwilligenzentrale Moers ebenfalls berät.

Thema: Zuständige Pfarrerin, zuständiger Pfarrer

Ich brauche ein Gespräch mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer.
Die Adressen finden Sie auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinden.

Thema: Kirchliche Fragen

Ich bin taub/Ich bin schwerhörig. Wie kann ich Kirche in Anspruch nehmen?
Dann gibt es für Sie Bibelkreise, Gottesdienste und Unterstützungen von der Gehörlosenpfarrerin.

Ich möchte (wieder) in die Kirche eintreten.

Ich bin homosexuell. Kann ich mich kirchlich trauen lassen?
Homosexuelle Paare können wie heterosexuelle Paare kirchlich getraut werden. Auch die Voraussetzungen sind die gleichen: Mindestens einer der Partner muss zur evangelischen Kirche gehören und die Partnerschaft muss auf dem Standesamt eingetragen sein.

Ich möchte kirchlich heiraten.
Herzlichen Glückwunsch. Nach dem Standesamt kommt die kirchliche Trauung. Lesen Sie vorher, was Sie erwarten können.

Wie kann ich beten?
Am Besten unkompliziert. Aber wenn Ihnen die Worte fehlen, dann bekommen Sie hier Hilfe.

Ich habe einen Todesfall.
Wenden Sie sich an Ihre zuständige Pfarrerin oder ihren zuständigen Pfarrer. Dort können Sie das unfassbare Ereignis besprechen, Ruhe finden aber auch Tipps zu den Formalien der Beerdigung bekommen.
Unter 02841 100 135 oder 02841 100 156 erhalten Sie Informationen über Trauergruppen in Ihrer Nähe. Es besteht auch die Möglichkeit einer Einzelbegleitung.

Ich brauche ein Gespräch mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer.
Die Adressen finden Sie auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinden.

Sonstiges

Ich bin ReligionslehrerIn und bräuchte didaktische Tipps, Fortbildungen oder Erklärungen zu institutionellen Änderungen
Mit diesen Fragen sind Sie beim Evangelischen Schulreferat Duisburg/Niederrhein bestens aufgehoben.

Ich bin Flüchtling
Die Flüchtlingshilfe kann Ihnen bei Problemen zu Rechten und Hilfen beraten.